Homepage |   | Oberlausitz |   | Geschichte | Kultur | Kunst | Bauwerke | Sprache


 
 
Das Zittauer Gebirge -
die Perle der Oberlausitz

Das Zittauer Gebirge liegt in der südöstlichen Ecke von Sachsen und gilt als das kleinste Mittelgebirge Deutschlands.
Es erstreckt sich über eine Fläche von etwa
48 Quadratkilometern und bietet auf kleinstem Raum schroffe Berge und romantische Täler.

Die markantesten Gipfel des Gebirgszuges sind der Hochwald (749 m) mit zwei Bergbauden und einem Aussichtsturm sowie der höchste Berg des Zittauer Gebirges mit 793 m, die Lausche (leider seit 1946 ohne Baude, dafür aber immer noch mit einer hervorragenden Aussicht).
Über Hochwald und Lausche verläuft seit ewiger Zeit die Grenze zu Böhmen, Wanderwege führen heute wieder von beiden Seiten auf die Berge.

Das Zittauer Gebirge ist auch ein Eldorado für Kletterer, rund 80 Gipfel auf Sandsteinbasis laden mit allen Schwierigkeitsgraden zum Kraxeln ein.

Mit ca. 300 km gut markierten Wanderwegen ist das Zittauer Gebirge ein Wanderparadies, doch auch der ungeübte Wintersportler kann hier zum Sturze kommen.

Der Wandersmann ist aber keinesfalls auf das Zittauer Gebirge beschränkt, wer höher hinaus will, dem stehen auf böhmischer Seite das  Isergebirge und das nahe Riesengebirge zur Auswahl. Zusammen mit dem Jeschkengebirge, dem Isergebirge und dem Riesengebirge gehört das Zittauer Gebirge zu den Sudeten.

Im Einklang mit den Schönheiten der Natur und Landschaft begegnet man auf Schritt und Tritt dem Markenzeichen unserer traditionellen oberlausitzer Volksbauweise, den so genannten Umgebindehäusern.
Viele Ortsbilder sind von diesen markanten Bauwerken mit den steinernen Türstöcken und hölzernen Fensterbögen geprägt.
 
 
Die Bimmelbahn
 

Die Bimmelbahn, vom Oberlausitzer kurz
" Das Boahn'l " genannt, hat eine lange Tradition und ist aus der Zittauer Region nicht mehr wegzudenken. Dass ihr Ende zu Zeiten des "real existierenden Sozialismus" schon einmal eingeläutet war, mag man sich heute gar nicht mehr vorstellen.
 
Der Oybin
 
Oybin
Der Berg Oybin mit Bergkirche sowie den Ruinen der Burg und des Klosters.

Ein Ausflug ins Mittelalter.

Leicht zu erreichen mit der Bimmelbahn.

 

 © Copyright 2000-2014 Orlando Seitenanfang | HomepageeMail | Impressum